Ketose bei Milchkühen
Medtrust

Ketose - eine folgenreiche Stoffwechselerkrankung bei Milchkühen


Ketose = Stoffwechselzustand, bei dem Fettsäuren zur Energiegewinnung herangezogen werden


In Energiemangelsituationen kommt es als Anpassungsreaktion des Körpers zu einem Abbau von Körperfettreserven. Freie Fettsäuren werden zur Energiegewinnung genutzt und es entstehen vermehrt Ketonkörper, die sich im Körper anhäufen und deren erhöhte Konzentration im Blut gemessen werden kann.
 
Der Energiebedarf hochleistender Milchkühe steigt nach der Kalbung mit Beginn der Laktation rapide an und kann über die Nahrungsaufnahme nicht gedeckt werden.

Energiebilanz Kuh:  (© )

Hochleistungs-Milchkühe durchlaufen während der Frühlaktation eine Periode der negativen Energiebilanz, die zu einer Schwächung des Immunsystems führt./p>
 
Die Transitphase – ein außerordentlich wichtiger Zeitraum für das Management von Milchkühen! Die letzten 3 Wochen vor der Geburt bis 3 Wochen nach der Kalbung stellen eine kritische Zeitspanne für die Gesundheit, Produktion und Ertragskraft von Milchkühen dar.
 
Etwa 75% aller Erkrankungen bei Milchkühen treten im ersten Monat nach der Kalbung auf!1 
 
30-50% der Milchkühe erkranken an einer Stoffwechsel- oder Infektionskrankheit während der Transitperiode.2
 
1 LEBLANC et al, 2006
2 LEBLANC, 2010

Diese Website enthält Produktinformationen, die für viele verschiedene Zielgruppen bestimmt sind, und kann Produktdetails oder -informationen enthalten, die in Ihrem Land nicht verfügbar oder gültig sind. Bitte beachten Sie, dass wir keine Verantwortung für den Zugang zu solchen Informationen übernehmen, die unter Umständen nicht mit den jeweils gültigen gesetzlichen Vorgehensweisen, Regelungen, Registrierungen oder Gepflogenheiten in Ihrem Land übereinstimmen.