Therapieformen
Medtrust

Therapieformen


Das grundlegende Ziel der Diabetesbehandlung ist es, die primäre Störung des Kohlen­hydrat­stoffwechsels möglichst voll­ständig auszugleichen. Dafür kann und muss jeder Betroffene selbst einen entscheidenden Beitrag leisten.
 
Früher musste sich der Patient an die Therapie anpassen, heute ist es umgekehrt. Die Be­hand­lung wird genau auf den Be­troffenen und seinen Lebensstil zugeschnitten.
 
Bei Typ-2-Diabetikern stehen nichtmedikamentöse Maß­nahm­en wie Diät, vermehrte körperliche Beweg­ung und gegebenenfalls Gewichts­re­duktion an erster Stelle der Behandlung. In einigen Fällen gelingt bereits mit diesen Basismaßnahmen eine Nor­mal­isierung des Blutzuckers. Führen diese Maßnahmen zu keinem ausreichenden Erfolg, werden in der Regel orale Anti­diabetika eingesetzt. Meist wird die Behandlung mit einem einzelnen Wirkstoff begonnen.
 
Wird damit keine befriedigende Einstellung des Blutzuckers er­zielt, sind auch Kombi­na­tionen von verschiedenen Wirkstoffen möglich. Ist mit oralen Anti­diabetika bei üblichen Do­sier­ung­en keine ausreichend gute Blut­zucker­einstellung zu erreichen, kommt auch beim Typ-2-Diabetiker Insulin zum Einsatz.
 
Bei der Behandlung mit Insulin wird heute versucht, der Insulin­ausschüttung eines Gesunden so nahe wie möglich zu kommen.
 
Man unterscheidet zwischen folgenden Therapieformen:



Diese Website enthält Produktinformationen, die für viele verschiedene Zielgruppen bestimmt sind, und kann Produktdetails oder -informationen enthalten, die in Ihrem Land nicht verfügbar oder gültig sind. Bitte beachten Sie, dass wir keine Verantwortung für den Zugang zu solchen Informationen übernehmen, die unter Umständen nicht mit den jeweils gültigen gesetzlichen Vorgehensweisen, Regelungen, Registrierungen oder Gepflogenheiten in Ihrem Land übereinstimmen.